Gesundheitspark Brilon

Der Gesundheitspark Brilon
... DAS Gesundheitsnetzwerk im Hochsauerland


Die dynamischen Änderungen des Gesundheitssystem erfordern von allen Teilnehmern im Rahmen integrierter Versorgungskonzepte eine
Verstärkung der Zusammenarbeit. Im Gesundheitspark Brilon arbeiten verschiedene stationäre und ambulante Leistungserbringer zusammen, ergänzen sich, konzipieren interdisziplinäre Behandlungskonzepte und nutzen technische und räumliche Kapazitäten gemeinsam. Dieses Zusammenwirken bedeutet für die Patienten in der Region eine maximale medizinische Versorgungsqualität auch und gerade im ländlichen Raum.

 

Das Netzwerk versteht sich als Partner der überweisenden niedergelassenen Fachärzte im
Hochsauerland. Im Zentrum dieses Netzwerks liegt überregional renommierte Städtische Krankenhaus Maria-Hilf. Der Park liegt in einer großzügigen Anlage mitten im Grünen und doch mit direkter Anbindung an die Stadt. Brilon - eine Stadt mit Flair.

Der Gesundheitspark Brilon verfügt über ausreichende Parkplatzmöglichkeiten auf dem Gelände und eine Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr. Mittendrin befindet sich das Städtische Krankenhaus Maria-Hilf, ein Haus mit Hotelcharakter. Wie überall im Gesundheitspark wurde hier mit einem innenarchitektonischen Konzept eine Atmosphäre geschaffen, in der sich Patienten wohlfühlen. Die Patientenorientierung gehört zur Philosophie und ist eng verknüpft mit Hightech-Medizin und möglichst schonenden Behandlungsverfahren. Im neuen OP-Zentrum, das zu den modernsten im Sauerland gehört und von den Chirurgen des Hauses genauso wie von Belegärzten genutzt wird, kommen, wo immer möglich, laparoskopische, also minimal invasive Verfahren, zum Einsatz. Auf der Schnittstelle zwischen Diagnostik und Therapie verfügt das Haus über endoskopische Systeme der neuesten Generation.

Ein besonderer Schwerpunkt ist die Behandlung von Notfällen. Das Krankenhaus ist lokales Traumazentrum des Traumanetzwerks Ostwestfalen und mit speziell ausgebildeten Notfallmedizinern und Pflegekräften auf die Besonderheiten der Behandlung von akuten Notfällen optimal eingestellt. Gerade bei der Behandlung von derartigen Notfällen spielt die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Disziplinen im Gesundheitspark für die Versorgungsqualität eine wichtige Rolle.

Bei akuten Herzinfarkten zum Beispiel erfolgt die Erstversorgung durch die Notfallmediziner in den Schockräumen des Krankenhauses, die Akutbehandlung wird durch die kardiologische Praxis Dres. med. Ruhr, Bremer, Quint mit modernster Links-Herz-Katheter-Technik behandelt.
Die intensivmedizinische Betreuung erfolgt in direktem Anschluss und in räumlicher Nähe auf der Intensivstation des Krankenhauses. Gegebenenfalls notwendige physiotherapeutische Reha-Maßnahmen können später von Promotio, der Physiotherapieeinrichtung im Gesundheitspark, übernommen werden. Für den einzelnen Patienten bedeutet dies Einsatz unterschiedlichster Fachdisziplinen verbunden mit Behandlung auf höchstem Niveau und doch Medizin an einem Ort und
vor allem aus einer Hand.

Ganz unterschiedliche Gesundheitseinrichtungen haben sich mittlerweile für den Gesundheitspark Brilon entschieden:

  • Kliniken, wie die überregional renommierte Augenklinik Brilon,
  • verschiedensten Facharztpraxen
  • medizinische Zentren
  • eine Dialyseeinrichtung
  • Physiotherapien
  • Bildungseinrichtungen
  • Krankenpflegeschule Brilon

Sie alle nutzen die interdisziplinäre Zusammenarbeit untereinander und mit dem Städtischen Krankenhaus Maria-Hilf.

Der Gesundheitspark kooperiert über das Krankenhaus auch mit externen Partnern. Chemotherapien im Rahmen der Behandlung von Krebserkrankungen zum Beispiel werden in Zusammenarbeit mit dem deutschlandweit renommierten Klinikum Kassel angeboten. Bei akuten Schlaganfällen ist die Innere Abteilung des Krankenhauses an ein Teleneurologisches Netzwerk angeschlossen. Diese Kooperationen bedeuten für die Bürger der Region auch im ländlichen Raum ein Höchstmaß an medizinischer Versorgungsqualität.

Dabei wächst der Gesundheitspark Brilon kontinuierlich. Auf mehreren Hektar gibt es genug Platz für innovative Gesundheitseinrichtungen, die die Vorteile eines interdisziplinären Netzwerk für die
Behandlung der eigenen Patienten nutzen wollen.

Der Gesundheitspark Brilon...
... gelebte integrierte Versorgung und DAS Gesundheitsnetzwerk im Hochsauerland.