Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr InformationenVerstanden
Ihr direkter Kontakt ins Krankenhaus: 02961 / 780 - 0
Menü

17 frisch ausgebildete Nachwuchspflegekräfte

26.09.2019

17 frisch ausgebildete Nachwuchspflegekräfte

Am 12. September schlossen die Auszubildenden des diesjährigen Abschlussjahrgangs ihre 3-jährige Ausbildung erfolgreich ab.

Am 12. September schlossen die Auszubildenden des diesjährigen Abschlussjahrgangs ihre 3-jährige Ausbildung am Bildungszentrum für Gesundheitsberufe am Städtischen Krankenhaus Maria-Hilf in Brilon erfolgreich ab. Die frühere Schule für Gesundheits- und Krankenpflege bildet seit April dieses Jahres zusätzlich auch im Bereich der Krankenpflege-Assistenz aus und hat damit gleichzeitig auch einen neuen Namen bekommen. Wie die Schulleiterin Petra Vorderwisch mitteilt, war das Prüfungsgremium unter Vorsitz von Dr. Michael Wortmann (Gesundheitsamt Meschede) mit dem Abschneiden der Briloner Auszubildenden sehr zufrieden. Dr. Wortmann überreichte den glücklichen Absolventen im Anschluss an die letzte Prüfung die Examens-Zeugnisse. Dabei konnte Jonas Bilstein als Jahrgangsbester die Abschlussprüfungen mit der Traumnote “sehr gut“ in allen drei Prüfungsanteilen (theoretisch, mündlich und praktisch) abschließen. „Er und vier weitere Absolventen bleiben erfreulicherweise unserem Krankenhaus in Brilon erhalten“, freut sich Petra Vorderwisch. Damit werden mehr Auszubildende in ein Arbeitsverhältnis in ihrem Ausbildungsbetrieb übernommen, als es in der Vergangenheit oft der Fall war. Das Krankenhaus setzt hier bewusst auf zusätzliche junge Pflegekräfte zur weiteren Verstärkung des Pflegeteams.

Einen Tag nach der Abschlussprüfung erhielten die frisch examinierten Pflegekräfte im Rahmen eines kleinen Festaktes in den Räumlichkeiten des Bildungszentrums ihre Erlaubnisurkunden zur Führung der Berufsbezeichnung „Gesundheits- und Krankenpfleger/in“ von der Schulleitung und der Kursleiterin Denise Moos überreicht. Dabei zieht Denise Moos nach drei Jahren Ausbildung eine sehr positive Bilanz. Sie schaut auf eine intensive Lernzeit mit den Auszubildenden zurück. „In der gesamten Ausbildung und in gezielten Projekten ist jeder Einzelne über sich hinausgewachsen und hat die Herausforderung dieses qualifizierten und verantwortungsvollen Berufes gemeistert!“

Mit diesem Berufsabschluss eröffnen sich den Absolventen vielfältige Möglichkeiten. Diese erstrecken sich über den Einsatz in Akutkrankenhäusern und Rehabilitationskliniken über ambulante Pflegedienste oder Pflegeheime bis hin zu Beratungs- und Begutachtungstätigkeiten bei Krankenkassen oder Kommunen.

Aktuell sind noch wenige Ausbildungsplätze für den am 01. Oktober beginnenden neuen Ausbildungskurs frei. Auch Bewerbungen für die einjährige Ausbildung im Bereich Pflegeassistenz (Ausbildungsbeginn 01.04.2020) werden bereits wieder entgegen genommen. Interessierte können sich dazu gern direkt an die Schulleiterin Frau Petra Vorderwisch, Tel. 02961 780 1447 (petra.vorderwisch@kh-brilon.de) wenden.

Absolventen:
Anna Bensmann (Bestwig), Jonas Bilstein (Paderborn), Michelle Fingerhut (Büren), Johanna Fuchte (Bestwig), Nazife Gerbeshi (Brilon), Lea Gollenbusch (Büren), Florian Hillebrand (Brilon), Lea Moritz (Brilon), Jil Pepinghege (Brilon), Fabian Philipp (Brilon), Kader Polat (Brilon), Ramona Pulinski (Brilon), Karl-Magnus Risse (Suttrop), Jessica Schäfer (Brilon), Nicole Steckert (Brilon), Jan Wecker (Bad Wünnenberg), Laura Werner (Brilon).

Städt. Krankenhaus Maria-Hilf Brilon gGmbH   |   Am Schönschede 1   |   59929 Brilon