Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr InformationenVerstanden
Ihr direkter Kontakt ins Krankenhaus: 02961 / 780 - 0
Menü

Gesundheitstage am 20. und 21. April in der Sparkasse Hochsauerland in Brilon

28.03.2018

Gesundheitstage am 20. und 21. April in der Sparkasse Hochsauerland in Brilon

Ein begehbares Herz als Eintrittstor in die Welt einer umfassenden, medizinischen Versorgung

brilon-totallokal. Es schlägt jeden Tag fast 100.000 Mal, rund 70 Mal pro Minute. Ununterbrochen, das ganze Leben lang. Doch wie es eigentlich funktioniert und vor allem, wie es aussieht von innen, wissen eigentlich nur wenige Menschen wirklich. Dies wird sich allerdings ändern. Schon bald. Denn am 20. und 21. April lädt das Städtische Krankenhaus Maria-Hilf im Gebäude der Sparkasse Hochsauerland in Brilon zu seinen Gesundheitstagen ein.
Und dort erwartet die Besucher nicht nur ein tatsächlich begehbares Herz, das Städtische Krankenhaus wird sein gesamtes Leistungsspektrum aller Fachabteilungen und Kooperationspartner nicht nur theoretisch, sondern sehr praxisnah und zum Teil auch interaktiv präsentieren. Ein Angebot für die ganze Familie, für alle Generationen, inklusive Vorträgen, Teddy-Klinik, Ausbildungs-Angeboten und natürlich den besten Rezepten für den kleinen Hunger und Durst zwischendurch.


Was verbirgt sich eigentlich hinter dem Begriff Geriatrie? Wie funktioniert die moderne Chirurgie und Anästhesie im Maria-Hilf? Warum ist die Geburtsstation der perfekte Ort für einen entspannten Start in ein neues Leben für Eltern und das Neugeborene? Warum muss ich keine Angst haben vor einer Magen-Darm-Spiegelung oder einem Besuch in der urologischen Fachpraxis und wer kümmert sich eigentlich um das viel diskutierte Thema Hygiene im Briloner Krankenhaus? Auf diese und viele andere Fragen gibt es am 20. und 21. April umfangreiche und vor allem leicht verständliche Antworten. Denn die Ärzte und das Fachpersonal nehmen sich viel Zeit, um in lockeren Gesprächen zu informieren und aufzuklären. Zum Beispiel zu den Themen Übergewicht, Wundversorgung, Erste Hilfe, Pflege und Ernährung.


Alterssimulationsanzug und Gummibärchen in Melone
Das Angebot der Gesundheitstage beschränkt sich aber nicht nur auf die reine Theorie. „Mitmachen und ausprobieren“ heißt das Motto. So können sich große und kleine Gäste zum Beispiel an einer Schweineschwarte mit Nadel und Faden probieren, um eine Wunde zu schließen. Ein Gummibärchen wartet zudem darauf, mit endoskopischen Instrumentarien aus einer Melone befreit und gegessen zu werden. Neben dem begehbaren Herzmodell dürfen sich die Besucher auch auf einen so genannten Alterssimulationsanzug freuen, der ihnen bewusst macht, wie sich das Leben körperlich mit zunehmendem Alter anfühlen kann.


In der Teddy-Klinik darf der medizinische Nachwuchs behandeln
Im Babymarkt bieten Mitarbeiterinnen der Gynäkologie und Geburtshilfe zudem selbstgemachte Kinderartikel an. Kreativ dürfen Mädchen und Jungen beim Malwettbewerb werden. Eine Jury, zu der unter anderem die Briloner Waldfee gehört, wird die schönsten Bilder auswählen und prämieren. Apropos Kinder, in der Teddy-Klinik im Traumland warten ganz viele kuschelige Patienten darauf, von den „jungen Ärzten“ medizinisch mit Pflaster, Mullbinde und Verband liebevoll versorgt zu werden. Schließlich muss der Nachwuchs rechtzeitig anfangen, spielerisch erste Erfahrungen zu sammeln.


Ausbildungs-Angebot im Fokus
Das Städtische Krankenhaus Maria-Hilf ist mit rund 500 Mitarbeitern einer der größten Arbeitgeber und Ausbilder in der Region. „Natürlich steht deshalb auch unsere eigene Pflegeschule sowie das Ausbildungs- und Arbeitsplatz-Angebot bei den Gesundheitstagen im Fokus. Wer sich also über die vielfältigen Möglichkeiten informieren und erste Kontakte knüpfen möchte für den Einstieg in das Berufsleben, ist herzlich willkommen“, sagt Krankenhaus-Geschäftsführerin Sonja G. Drumm.

Präsentieren werden sich an den beiden Gesundheitstagen auch die Partner des Maria-Hilf. Mit dabei sind unter anderem die beiden Krankenkassen Barmer und AOK, die urologische Gemeinschaftspraxis, die Fachhochschule Münster und das Physiotherapie-Team Promotio. Auch die Stadt Brilon wird mit einem Stand vertreten sein.


Leckeres für Leib und Seele
Zum Thema Gesundheit gehört natürlich auch das passende Angebot für Leib und Seele. Darum kümmert sich die ausgezeichnete Küche des Maria-Hilf in der Cafeteria mit leckeren Angeboten an Speisen sowie Heiß- und Kaltgetränken. Wasser und Obst gibt es zudem kostenlos, gesponsert von der Sparkasse Hochsauerland. Und wer die Pause richtig genießen möchte, der hat die Gelegenheit, in der Cafeteria die umfangreiche Fotoausstellung zur Geschichte des Städtischen Krankenhauses zu bewundern. „Damit die Besucher nichts verpassen, führen wir auf der Bühne durch das Programm, präsentieren Interview-Partner und Videos. Wir freuen uns auf viele Gäste. Ich bin mir sicher, sie werden überrascht sein über das Leistungsspektrum ihres Krankenhauses“, sagt Sonja G. Drumm. 

Eröffnet werden die Gesundheitstage in der Sparkasse Hochsauerland in Brilon am 20. April um 14 Uhr durch den Briloner Bürgermeister Dr. Christof Bartsch. Und dann kann sie losgehen, die spannende Reise in die Welt der Gesundheit.


Öffnungszeiten:

Am 20. April 2018  von 14:00 - 18:00 Uhr und am  21. April 2018 von 9:00 - 15:00 Uhr

Im Gebäude der Sparkasse Hochsauerland in Brilon.


Info-Box: Fachvorträge bei den Gesundheitstagen


1. Innere Medizin

Dr. Garbrecht:  „Prävention von Herz-Kreislauf-Erkrankungen“

Dr. Kerkhoff:    "Fit bis ins hohe Alter" - Die geriatrische Komplexbehandlung als neues Behandlungskonzept

                           für Senioren

Dr. Reinhold:    „Was ich selbst gegen Dickdarmkrebs tun kann“


2. Gynäkologie/Geburtshilfe

Dr. Laker:          „Senkungszustände und Harninkontinenz“

Dr. Szini:           "Krebserkrankungen der weiblichen Brust"

Dr. Goldmann: "MIC (minimalinvasive Chirurgie) in der Gynäkologie"



3. Anästhesie, Intensiv-, Notfallmedizin und Schmerztherapie

Dr. Richter:       "Anästhesie - mehr als nur ein schöner Traum"



4. Unfallchirurgie, Orthopädie und Sportmedizin

Dr. Schmidt:      „Endoprothetik von Knie und Hüfte“



5. Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie

Dr. Kirchner:     „Möglichkeiten der minimalinvasiven Schlüssellochchirurgie“


6. Zentrale Patientenaufnahme

Dr. Höfer / Dr. Reis (FA für Allgemeinmedizin Brilon) / Herr Hückelheim (Rettungsdienst HSK)                                                                                                                   "Im Notfall - wer macht was? Welche Telefonnummer wähle ich?"



7. Internationale Berufsakademie Kassel

Hr. Heyner:        „Dual studieren - das Prinzip der geteilten Woche“



8. Urologische Gemeinschaftspraxis Hochsauerland

Dr. Prado:          „Urologische Krebsvorsorge bei Männern und Frauen“



9. Hygiene

Hr. Löckertz:      „Multiresistente Keime – Antibiotika und MRSA“



Foto: Copyright Organmodelle.de

Städt. Krankenhaus Maria-Hilf Brilon gGmbH   |   Am Schönschede 1   |   59929 Brilon