Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr InformationenVerstanden
Ihr direkter Kontakt ins Krankenhaus: 02961 / 780 - 0
Menü

Technischer Fortschritt verbessert Austausch medizinischer Daten

12.06.2017

Städt. Krankenhaus Maria-Hilf Brilon schließt sich Westdeutschen Teleradiologieverbund an

Bereits rund 300 Kliniken und Praxen in Ruhrgebiet und Umgebung nutzen den Westdeutschen Teleradiologieverbund, um untereinander medizinische Daten komfortabel, schnell und sicher auf einer Plattform auszutauschen. Getreu dem Motto: „Nicht mehr Patienten wandern, sondern Daten“, wird mit Hilfe modernster Technik die Datenübermittlung revolutioniert. Auch das Städt. Krankenhaus Maria-Hilf Brilon hat sich nun dem Bildkommunikationsnetzwerk angeschlossen, um die Patientenversorgung zu verbessern.
Durch die komfortable und schnelle Übermittlung von medizinischen Bildern wie z.B. MRT-Aufnahmen über eine Datenleitung zwischen den Teilnehmern des Verbundes können zukünftig noch schneller Entscheidungen zum Wohle des Patienten getroffen werden. Zusätzlich steigt der Komfort für den Patienten, da dieser seine medizinischen Bilder für einen Wechsel zwischen Klinik oder Praxis nicht mehr persönlich transportieren muss. Somit bietet der Westdeutsche Teleradiologieverbund viele Vorteile für alle Beteiligten.

Städt. Krankenhaus Maria-Hilf Brilon gGmbH   |   Am Schönschede 1   |   59929 Brilon