Ihr direkter Kontakt ins Krankenhaus: 02961 / 780 - 0
Menü

Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie

 
 
Dr. med. Ralf Kirchner

In unserem Krankenhaus stehe ich zusammen mit meinem qualifizierten Ärzteteam für die operative und nichtoperative Behandlung von chirurgischen Erkrankungen auf dem Gebiet der Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie. Wir bieten neben der Grund- und Regelversorgung weitere Behandlungsschwerpunkte an, über die Sie sich auf diesen Seiten informieren können. Dies gilt insbesondere für die bariatrische Chirurgie (OPs bei krankhaftem Übergewicht), Tumore des Dick- und Enddarms, Krankheiten des Darmausgangs und die Therapie chronischer Wunden.

Unsere Behandlungsmethoden orientieren sich am aktuellen wissenschaftlichen Kenntnisstand und an den bestehenden Leitlinien der Fachgesellschaften. Die Behandlung von Tumorpatienten erfolgt immer in Absprache mit den Spezialisten unserer Tumorkonferenz. Unser hohes operatives Leistungsniveau lassen wir kontinuierlich auch von extern überprüfen. Hier arbeiten wir u.a. mit dem Westdeutschen Darmcentrum zusammen.

Wir sehen uns als qualifizierter und ortsnaher Dienstleister für die Menschen aus Brilon und der umliegenden Region. Durch die bei uns unter einem Dach befindlichen anderen Fachdisziplinen und Fachpraxen sind wir in der Lage, auch komplexe Krankheitsbilder adäquat zu versorgen. Dies ist in unserer ländlichen Region keine Selbstverständlichkeit. Dabei können wir uns auch auf das Mitwirken von kompetentem Pflegepersonal, Physiotherapeuten, Seelsorgern und Sozialdienstmitarbeitern verlassen. Die persönliche, individuelle Hinwendung zum Patienten ist uns als kleineres Krankenhaus besonders gut möglich und stellt einen zentralen Punkt der Patientenversorgung dar.


Mit herzlichen Grüßen,

Ihr Dr. med. Ralf Kirchner

 
 
 

Leistungsspektrum

Bauchwandbrüche

  • Leistenbruch-Operationen, überwiegend in laparoskopischer Technik (TAPP)
  • Bauchwandbrüche (besonders Nabelbrüche und Narbenbrüche)
  • Operationen auch bei Rezidiven (bereits vorbehandelte Erkrankungen)
  • Vielfach ist die Verwendung von Kunststoffnetzen zur Bauchwandverstärkung notwendig
  • Mehrzahl der Eingriffe erfolgt minimalinvasiv

Gallenblasenleiden/ Gallengangsystem

Die Entfernung der Gallenblase ist fast immer laparoskopisch möglich. Zur Diagnostik der Gallenwege (MRCP) haben wir einen Magnetresonanztomographen am Haus. Zudem führen unsere internistischen Kollegen ERCP-Untersuchungen (endoskopisches Verfahren) durch.

Blinddarmentzündungen/ Appendizitis

Dabei handelt es sich um eine sehr häufige chirurgische Erkrankung. Die Entfernung des Wurmfortsatzes ist fast immer laparoskopisch möglich.

Darmchirurgie

Wir bieten alle Operationen bei gutartigen und bösartigen Darmerkrankungen an. Dies umfasst schwerpunktmäßig die Behandlung von Dickdarmkrebs (Colon und Rektum) sowie laparoskopische Darmteilentfernungen.

Magenchirurgie

Hier spielen bösartige Erkrankungen des Magens eine große Rolle. Wir führen vollständige Magenentfernungen durch und - wenn immer möglich - auch Teilentfernungen.

Refluxkrankheit/ Zwerchfellbrüche

Durchführung der laparoskopischen Fundoplikatio. Die notwendige Diagnostik (pH-Metrie, Manometrie) bietet die Innere Medizin im Hause an.

Proktologie/ Erkrankungen des Darmausgangs

Operationen bei Hämorrhoiden, Fisteln, Marisken, Abszessen, Schließmuskelschwäche, Darmvorfall.

Endokrine Chirurgie

Operationen bei gut- und bösartigen Erkrankungen der Schilddrüse, der Nebenschilddrüsen und der Nebennieren. Wir setzen bei den Operationen am Hals das Neuromonitoring (zum Schutz der Stimmbandnerven) ein.

Thoraxchirurgie

Am Brustkorb bieten wir thorakoskopische Operationen an bei Pneumothorax, Gewebeentnahmen, Verödung des Rippfells, Empyem.

Bariatrische Chirurgie

Bei Patienten mit krankhaftem Übergewicht besteht unser Behandlungsspektrum aus Magenband, Magenbypass und Schlauchmagenoperationen.

Chronische Wunden

Stationäre und ambulante Behandlung chronischer Wunden. Diagnostik zur Ursachenabklärung, Vakuumverbandstherapie, plastische Deckungen mit Hauttransplantationen.

Gefäßchirurgie (Venen)

Krampfaderchirurgie unter Anwendung der Radiofrequenzobliteration (RFO).

Gefäßchirurgie (Arterien)

Bei arterieller Verschlusskrankheit werden Gefäßaufdehnungen (PTA, ggf. mit Stents) in Kooperation mit der kardiologischen Praxis am Haus durchgeführt. Für hochkomplexe Interventionen besteht eine Kooperation mit der Radiologie des Franziskus-Hospitals Bielefeld. Unser operatives Spektrum umfasst Embolektomien, Desobliterationen und Bypass-Eingriffe am Bein. Weiter bieten wir Operationen bei Einengungen der Halsschlagader zur Vorbeugung des Schlaganfalls an.

Radiofrequenz-Obliteration

Jeder fünfte Mensch leidet an Krampfadern. Diese degenerative und progressive Erkrankung kann sich im Laufe der Zeit verschlimmern. Viele Betroffene scheuen eine traditionelle Operation, da sie mit zahlreichen Risiken verbunden ist oder weil bei einigen der Arbeitsalltag keine langen Ausfallzeiten zulässt. Daher verfügen wir über eine schmerzarme Krampfaderentfernung durch Radiofrequenz-Obliteration. Dabei handelt es sich um eine minimal-invasive und dadurch extrem schonende Behandlungsalternative zur traditionellen Operation. Das moderne Verfahren erspart den Patienten den offenen, operativen Zugang in der Leiste und das Auftreten schmerzhafter Blutergüsse im Verlauf der entfernten Stammvene.

 
 

Ärztliches Team

Kirchner Heydasch
 
 

Dr. med. Ulrich Heydasch
Oberarzt
Facharzt für Chirurgie

Dr. med. Ralf Kirchner
Chefarzt
Facharzt für Chirurgie
-Schwerpunkt Viszeralchirurgie
-Schwerpunkt Gefäßchirurgie

 
 

Dr. med. Bozydar Witold Plaskura
Oberarzt
Facharzt für Chirurgie

 
 
 
 
 

Kontakt und Sprechstundenzeiten


SEKRETARIAT
Nadja Arapoglu

Sekretariat.AVG@kh-brilon.de
02961-780-1367
02961-780-1458
 
Allgemeine Sprechstunde Wundsprechstunde Venensprechstunde Chirurgische Notfallsprechstunde
Montag 9 – 12 Uhr Montag 9 – 12 Uhr Dienstag 10 – 12 Uhr Täglich, 24 Stunden
Donnerstag 13 – 16 Uhr Donnerstag 13 – 16 Uhr

Anmeldung unter 02961-780-1367 Anmeldung unter 02961-780-1367 Anmeldung unter 02961-780-1367 Keine Anmeldung erforderlich
 

Sie finden uns im Erdgeschoss des Krankenhaushauptgebäudes.

Hinweis: Für die Erstvorstellung von gesetzlich versicherten Patienten bei uns ist es erforderlich, dass ein niedergelassener Arzt eine Krankenhauseinweisung ausstellt. (Außerhalb von Notfällen)

Städt. Krankenhaus Maria-Hilf Brilon gGmbH   |   Am Schönschede 1   |   59929 Brilon