Ihr direkter Kontakt ins Krankenhaus: 02961 / 780 - 0
Menü

Sozialdienst

 
 

Wie geht es nach dem Krankenhausaufenthalt weiter?

Krankheiten, vor allem chronische Leiden, bringen nicht selten zusätzliche Belastungen mit sich, z. B. für die Pflege zu Hause oder berufliche, familiäre sowie finanzielle Veränderungen. Auch bei Rehabilitationsmaßnahmen ergeben sich manche Fragen. Die Mitarbeiterinnen des Sozialdienstes kennen sich in diesen Fragen aus und stehen den Patienten, aber auch ihren Angehörigen, für Gespräche und Problemlösungen zur Verfügung.
Selbstverständlich unterliegen die Mitarbeiter des Sozialdienstes der Schweigepflicht, es sei denn, sie werden auf Wunsch des Patienten davon entbunden, wenn es beispielsweise darum geht, Anträge bei Behörden oder Ämtern zu stellen, wozu in der Regel persönliche Anreden des Patienten erforderlich sind. Die Beratung ist für die Patienten kostenlos und unabhängig vom Träger der Beratung. Die Entscheidung für eine entsprechende Hilfsform oder Einrichtung treffen Sie oder Ihre Angehörigen.

Die häufigsten Fragen, die an den Sozialdienst gerichtet werden:

  • Welche weiteren Maßnahmen zur Rehabilitation gibt es nach dem Aufenthalt im Krankenhaus? Welche Hilfe bekomme ich bei der Antragstellung?
  • Welche Hilfsmittel und Angebote gibt es für eine Pflege in der eigenen Wohnung? Wie finde ich einen guten und passenden ambulanten Pflegedienst für zu Hause?
  • Welche Leistungen stehen mir aus der Pflegeversicherung zu? Welche Hilfe bekomme ich bei der Antragstellung?
  • Wie kann ich einen geeigneten Pflege- oder Heimplatz finden?
  • An welche Einrichtung oder Beratungsstelle kann ich mich nach dem Krankenhausaufenthalt auch langfristig wenden?


Ihre Ansprechpartner

Elisabeth Droste-Heimes und Nicole Donner-Grigo

Elisabeth Droste-Heimes und Nicole Donner-Grigo
Diplom Sozialarbeiterinnen

 

Kontakt

SOZIALDIENST
szldnstkh-brlnd
Tel.  02961-780-1296
Fax  02961-780-1297

Das Pflegepersonal Ihrer Station vermittelt Ihnen gerne den Kontakt zum Sozialdienst. Die Mitarbeiter des Sozialdienstes sind sehr oft auf den einzelnen Stationen unterwegs. Sollten Sie daher niemanden persönlich am Telefon erreichen, hinterlassen Sie eine Nachricht auf der Mailbox. Sie werden so bald wie möglich zurückgerufen.

Sprechzeiten

Montags        09.00 - 10.00 Uhr
Donnerstags  09.00 - 10.00 Uhr
Dienstags       15.00 - 16.00 Uhr

Außerhalb der Sprechzeiten nach persönlicher Absprache (Büro des Sozialdienstes)

 

Städt. Krankenhaus Maria-Hilf Brilon gGmbH   |   Am Schönschede 1   |   59929 Brilon