Ihr direkter Kontakt ins Krankenhaus: 02961 / 780 - 0
Menü

Anästhesie, Intensiv-, Notfallmedizin und Schmerztherapie

 
 
Ärzte Anästhesie

Wir sind immer für Sie da:
Nicht nur im OP, sondern auch im Schockraum bei Notfällen durch schwere Verletzungen oder Erkrankungen, im weiteren Verlauf auf der Intensivstation sowie bei Bedarf auch auf der Normalstation.
Die Aufgabe unseres Fachbereiches im OP ist die Sicherstellung einer schonenden und sicheren Anästhesie während verschiedener Operationen. Dabei stehen Angst- und Schmerzfreiheit bei gleichzeitig geringen Nebenwirkungen im Zentrum unserer Tätigkeit. Vom Einführungsgespräch vor der Narkose bis hin zur Schmerztherapie nach der Operation auf der Normalstation kümmern wir uns um Ihr Wohlbefinden.
Bei sehr großen operativen Eingriffen begleiten wir unsere Patienten auf die Intensivstation. Neben intensiver Überwachung sind hier auch komplexe medizinische Maßnahmen möglich.
Zudem sind wir für die Versorgung im Bereich Notfallmedizin zuständig und betreuen in enger Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst die schwer verletzten oder erkrankten Patienten im Schockraum der Notaufnahme.

Gerne möchten wir unseren Patienten, Ihren Angehörigen, Ärzten und Gästen einen Überblick über unsere Fachabteilung geben.
Auf den folgenden Seiten erhalten Sie Einblicke in unser Leistungsspektrum und lernen auch unser ärztliches Team kennen.

Ihr Dr. med. Johannes Richter

 
 
 

Leistungsspektrum

Anästhesie

  • Durchführung ambulanter und stationärer Narkosen mit durchgehender Betreuung durch einen Anästhesiefacharzt und eine Anästhesiepflegekraft
  • Verwendung moderner und bekömmlicher Narkosemedikamente
  • Kombinationsnarkosen im Niederflussbereich mit modernsten Narkose- und Überwachungsgeräten
  • Total intravenöse Anästhesien
  • Intubationsnarkosen, Larynxmasken und Maskennarkosen
  • Modernste Geräte zum Management des „schwierigen Atemwegs“: C-MAC-Videolaryngoskop und flexibles Bronchoskop
  • Ultraschallgesteuerte Anlage von Zentralen Venenkathetern in Narkose mithilfe eines neuen US-Geräts
  • Fremdblutsparende Verfahren wie „Cell-Saver“ zum Sammeln, Aufbereiten und Zurückgeben von Eigenblut
  • Spinalanästhesien
  • Periduralanästhesien einschließlich Katheterverfahren
  • Plexusanästhesien der oberen und unteren Extremität mit Ultraschallunterstützung
  • Blockade peripherer Nerven
  • Anästhesiesprechstunde
    -Vorstationäre OP und Narkosevorbereitung mit Besprechung von individuell auf den Patienten zugeschnittenen Narkoseverfahren
    -Risikominimierung durch genaue Erhebung des Gesundheitszustands und ggf. Veranlassung weiterer Untersuchungen
    -Vorbereitung ambulanter Anästhesien

Damit Sie aufgrund der Vielzahl aller möglichen Narkoseformen und medizinischen Verfahren nicht den Überblick verlieren, berät Sie der Anästhesist am Vortag des Eingriffs in Abhängigkeit von der geplanten Operation, Ihren Vorerkrankungen, Erfahrungen und Wünschen über die möglichen Narkoseformen. Falls das eine oder andere Verfahren deutlich sicherer oder vorteilhafter für Sie ist, wird der Anästhesist Ihnen dies näher erklären. Danach wählen Sie gemeinsam das für Sie persönlich beste Narkoseverfahren aus.

Intensivmedizin

  • Intensivmedizinische Behandlung chirurgischer und internistischer Erkrankungen sowie von Schwerverletzten auf einer modern ausgestatteten Intensivstation mit einem hohen Anteil an Einbettzimmern
  • Respiratortherapie akuter und chronischer Erkrankungen mittels anerkannter Beatmungsverfahren unter optimaler Überwachung mit modernen Beatmungsgeräten
  • Postoperative Überwachung und Therapie nach großen chirurgischen Eingriffen bis zur Verlegung auf eine Normalstation
  • Komplexe Kreislaufüberwachung und –steuerung mittels PiCCO
  • Endoskopische Untersuchungen der oberen und unteren Atemwege
  • Minimalinvasive dilatative Tracheotomieverfahren unter endoskopischer Kontrolle
  • Nierenersatztherapie durch Akutdialyse bei entsprechenden Erkrankungen in Zusammenarbeit mit der Nephrologischen Gemeinschaftspraxis am Haus
  • Kreislaufunterstützung mit IABP (intraaortale Ballongegenpulsation) bei Herzversagen in Zusammenarbeit mit der kardiologischen Praxis am Haus

Notfallmedizin

Die Notfallmedizin beinhaltet die Behandlung von Patienten mit plötzlich eingetretenen, möglicherweise lebensbedrohlichen Erkrankungen oder Unfällen in enger Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst.
Dazu gehören die Übernahme des Patienten durch ein speziell ausgebildetes Schockraumteam, eine Erstversorgung mittels Wiederherstellung und/oder Sicherung von Kreislauf und Atmung sowie eine zügige Diagnostik mittels Ultraschall, konventionellem Röntgen und Computertomografie.
Dabei sind wir Mitglied im bundesweiten Traumanetzwerk zur kompetenten interdisziplinären Versorgung von Schwerverletzten.

  • lebensrettende Sofortmaßnahmen
  • Wiederherstellung oder Erhaltung der lebensnotwendigen Vitalfunktionen
  • Herstellung und Beibehaltung der Transportfähigkeit des Patienten
  • Erstdiagnostik
  • Planung der weiteren medizinischen oder operativen Versorgung
  • Transport unter intensivmedizinischer Überwachung

Akutschmerzdienst

Der Akutschmerzdienst umfasst die Beratung und Betreuung bezüglich patientenkontrollierter Schmerztherapie sowie Periduralkatheter- und Plexuskatheterverfahren.

Informationen für Angehörige

Wir bitten Sie, die Besuche möglichst in der Zeit von 10.00 Uhr - 13.00 Uhr und 15.00 Uhr - 19.00 Uhr vorzunehmen, damit andere Patienten nicht gestört werden.

Je nach Krankheitsbild der Patienten kann es vorkommen, dass ein Besuch zu unregelmäßigen Zeiten nötig ist oder gewünscht wird. Wir möchten niemanden einschränken und versuchen den Besuch jeder Zeit zu ermöglichen. Allerdings bitten wir Sie um Verständnis, dass es durch diese Regelung zu Wartezeiten kommen kann, die Sie nach Anmeldung auf der Station eventuell in Kauf nehmen müssen.

Um Ihre Wartezeit zu verkürzen, bitten wir Sie, Auskünfte zu Ihren Angehörigen täglich ab 9:00 Uhr unter folgender Rufnummer zu erfragen:

Intensivstation
Tel.: 02961 / 780-1420

 
 

Ärztliches Team

 
 

Dr. med. Johannes Richter
Chefarzt
-Facharzt Anästhesiologie
-Zusatzbezeichnung Notfallmedizin sowie spezielle Intensivmedizin
-Leitender Notarzt
-Transfusionsverantwortlicher

 
 

 

Dawod Fard
Oberarzt
-Facharzt für Anästhesiologie

Dr. med. Gitta Partowi
Oberärztin
-Fachärztin für Anästhesiologie
-Zusatzbezeichnung Palliativmedizin

Marian Trybula
Oberarzt
-Facharzt für Anästhesiologie

Iva Rasic
Oberärztin
-Fachärztin für Anästhesiologie

 
 
 
 
 

Kontakt


SEKRETARIAT
Silvia Rickert

Sekretariat.AINS@kh-brilon.de
02961-780-1475
02961-780-821475
 

Städt. Krankenhaus Maria-Hilf Brilon gGmbH   |   Am Schönschede 1   |   59929 Brilon